Eine Nürnberger Tradition – verdient mehr als nur einen Schutzengel.

Gleich fünf verschiedene Instanzen halten schützend ihre Hände über eines der wertvollen Erben der deutschen Kulturgeschichte.

Die traditionelle Herstellung der Original Nürnberger Rostbratwurst unterliegt dem Schutz durch den Schutzverband Nürnberger Rostbratwürste e.V., durch die Qualitätskontrollen der Stadt Nürnberg, durch das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, durch die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und durch den EU-Herkunftsschutz, der nach Europäischem Recht die Herstellungstradition Nürnbergs vor Missbrauch schützt.

Der Schutzverband Nürnberger Rostbratwürste e.V.

Die Nürnberger Bratwursthersteller und die Stadt Nürnberg haben sich zum Schutzverband Nürnberger Rostbratwürste e.V. zusammengeschlossen. Zweck des Vereins ist der Schutz der Erzeugnisse und der Bezeichnungen "Nürnberger Bratwürste", "Nürnberger Rostbratwürste" nach geographischer Herkunft aus Nürnberg sowie nach Qualität, Rezeptur und allen typischen Eigenschaften. 1998 wurde die Rezeptur vom Schutzverband bei der EU eingereicht und am 15. Juli 2003 wurde der Schutz erteilt. Die Begriffe Nürnberger Bratwurst und Nürnberger Rostbratwurst sind, unter Federführung von Stadtrechtsdirektor Dr. Hartmut Frommer, zusätzlich seit 2003 geschützt.

Website besuchen

Die Stadt Nürnberg

Die Stadt Nürnberg führt regelmäßig bei allen zugelassenen Herstellern Qualitätskontrollen durch. Die Hersteller, wie z.B. Großbetriebe oder Nürnberger Metzgereien, müssen zwingend im Stadtgebiet Nürnberg ansässig sein und dürfen die Original Nürnberger Rostbratwurst nur nach festgeschriebener und geschützter Rezeptur im Stadtgebiet Nürnberg produzieren.

Website besuchen

Die LGL - Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist die zentrale Fachbehörde des Freistaats Bayern für Lebensmittelsicherheit, Gesundheit, Veterinärwesen und Arbeitsschutz sowie Produktsicherheit.

Website besuchen

Die LFL - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LFL) ist das Wissens- und Dienstleistungszentrum für die Landwirtschaft in Bayern, dass mit Wissen zu Qualität, Ökologie und Ökonomie Unternehmen auf verschiedenen Wegen unterstützt.

Website besuchen

Der EU-Herkunftsschutz

Die konsequente Qualitätspolitik der Europäischen Union zur Kennzeichnung von Lebensmitteln sieht drei verschiedene Gütezeichen (Herkunftszeichen) vor: 1. Die geschützte geografische Angabe, 2. die geschützte Ursprungsangabe und 3. die geschützte traditionelle Spezialität.

Für den Schutz der Original Nürnberger Rostbratwurst wurde von der EU der Schutz als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) erteilt. Seit 2003 werden dadurch das Wissen, die Kompetenz und die langjährige Herstellungstradition Nürnbergs vor Missbrauch durch Hersteller ohne dieses Wissen und Kompetenz geschützt. Deshalb ist es für diesen Schutz auch erforderlich, dass alle Verarbeitungsschritte im Stadtgebiet Nürnberg selbst erfolgen müssen. Die Herkunft der eingesetzten Rohstoffe spielt dabei keine Rolle – einzig die Qualität der eingesetzten Waren ist ausschlaggebend. Die Hersteller können frei entscheiden, woher die Rohstoffe bezogen werden, die den hohen Qualitätsansprüchen entsprechen.

Für eine möglichst hohe Verbraucher-Transparenz wird der EU-Herkunftsschutz durch die Initiative des „WeltGenussErbe Bayern“ kommuniziert. Eine umfassende Kampagne informiert über den EU-Herkunftsschutz und über ausgezeichnete bayerische Spezialitäten.

Website besuchen